Sorry

This article has gone missing or maybe never existed in the first place.

Back to homepage
Archäologie-Tagebuch: Kriegsschmiede! - Neues - RuneScape

Neues

Archäologie-Tagebuch: Kriegsschmiede!

Archäologie-Tagebuch: Kriegsschmiede!

Wir haben eine weitere Seite aus dem Archäologie-Tagebuch von Professor Toni. Dieses Mal hat er Informationen über einen Ort ausgegraben, der sich Kriegsschmiede nennt! Schauen wir uns das mal an ...

Dunetag, 16. Wintumber

Hurra! Eine weitere potenzielle Ausgrabungsstätte wurde entdeckt!

Die verrückten Zauberer in Yanille haben vor Monaten von einem seltsamen blauen Glühen aus der Richtung von Oo’glog berichtet. Aber erst vor Kurzem ist jemand hinmarschiert und hat Nachforschungen angestellt – aber was bin ich froh, dass sie das getan haben!

Anscheinend wurde vor Kurzem beim Abriss der Wettrüsten-Arena die Erde erschüttert, was die Wesen angelockt hat, die für das mysteriöse Glühen verantwortlich sind: etwa ein Dutzend reizbare kleine Kreaturen, die ich fürs Erste ‚Zeitgeister‘ genannt habe. Anscheinend interessieren sie sich genauso wie wir für die Geschichte von Gielinor!

Sie haben uns zu den seltsamsten Artefakten geführt, die ich je gesehen habe. Schilde, Helme und Kettenhemden, die alle mit Symbolen der Goblinstämme verziert waren. Aber die Symbole waren so komplex, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass die Goblins selbst dahinterstecken. Ich habe ein Probeestück an zwei unserer angesehensten Goblinexperten geschickt. Vielleicht können sie uns das erklären ...

Essiantag, 20. Wintumber


Hey Toni, du stinkender Mensch ...

Warum du das Schiefnase fragen? Er nichts über die Kultur von Goblins wissen! Ihm nur das wichtig, was großen, hohen Kriegsgott betreffen. Hässliche Schiefnase in Kriegsschmiede leben können, wenn er Kriegsgott so sehr mögen.

Du Bescheid sagen, wenn du gute Goblinsachen verkaufen. Und keinen seltsamen Müll!

– General Warzgesicht


Hey, Toni, du hässlicher Mensch ...

Warum du das Warzgesicht schicken? Er dumm und nichts über mächtige Waffen von hohem, großen Kriegsgott wissen. Er wahrscheinlich nicht mal über den Schmiedekrieg Bescheid wissen. Pah!

Nächstes Mal du die Sachen direkt zu mir schicken. Ich kluger Goblin, im Gegensatz zu stinkendem Warzgesicht.

– General Schiefnase


Argh ... Was hatte ich auch erwartet. Keiner der beiden Goblin-Generäle konnte mir etwas über die Artefakte sagen, die ich ihnen geschickt hatte. Ein paar der Objekte kamen auch noch mit von Goblins verursachten Beulen zurück!

Aber interessant, dass sie die Kriegsschmiede erwähnen ... Der Name taucht öfter in der Geschichte der Feldip-Hügel auf, die ich gerade lese. Soweit ich das abschätzen kann, handelte es sich dabei um eine militärische Einrichtung, die mit Bandos und seinen Armeen in Verbindung stand. Aber die Aufzeichnungen geben nichts darüber her, was dort geschehen ist – nur, dass junge Goblins hingeschickt wurden und sie als abgebrühte Krieger wieder verließen. Ziemlich beängstigend!

Wenn es doch nur jemand Intelligentes gäbe, der sich gut mit der Goblin-Kultur auskennt ... und der nicht das Bedürfnis hat, mit gefundenen Artefakten auf andere einzudreschen. Leider fällt mir niemand ein, zu dem diese Beschreibung passt.

Vielleicht schaue ich vorm Schlafengehen beim Monolithen vorbei ...

Ivantag, 21. Wintumber

Du meine Güte! Gerade bin ich aufgewacht, weil vor meinem Fenster Lärm war. Ich dachte schon, es wären wieder diese blöden Tagebuchdiebe. Aber als ich den Fensterflügel öffnete, um nachzuschauen, fiel ein Brief herunter! Anscheinend habe ich eine anonyme Informationsquelle – und die Informationen sind wirklich pikant!


Sehr geehrter Professor Toni,

wir kennen uns nicht, aber ich habe schon viel von Ihnen gehört. So weiß ich zum Beispiel, dass Ihre Nachforschungen Sie zur Kriegsschmiede geführt haben.

Ein ... Freund von mir hat mir ans Herz gelegt, dass ich als Expertin etwas dazu sagen sollte. Die Kriegsschmiede ist für die Goblinstämme sehr wichtig. Das ist der Ort, an dem sich ihre größten Triumphe und ihre schlimmste Tragödie ereignet haben.

Ich kenne viele Geschichten über die Kriegsschmiede und keine einzige ist schön. Ja, dort hat Bandos seine Armeen trainiert. Und dort hat er auch seine treuen Anhänger aufeinandergehetzt und bis zum letzten Blutstropfen kämpfen lassen. Die Überlebenden wurden als Söldner verkauft, und Bandos nutzte seine Profite, um noch schlimmere Kriegsmaschinen zu bauen.

Aber irgendwann änderte sich alles. Legenden zufolge hat Bandos, kurz bevor er gegen Ende der Götterkriege verbannt wurde, die riesige unterirdische Anlage zum Einstürzen gebracht ... während seine Armeen noch dort waren. Er hatte wohl entschieden, dass niemand seine Spielzeuge haben sollte, wenn man sie ihm wegnahm.

Die Zeit, die darauf folgte, nannte man ‚Schmiedekrieg‘. Niemand kann genau sagen, was in den Ruinen der Kriegsschmiede geschah. Wir wissen nur, dass einige wenige Goblins Glück hatten und entkamen – und nie wieder über das Erlebte redeten.

Ich würde Sie gern bei Ihrer Expedition begleiten, wenn Sie es mir gestatten. Ehrlich gesagt, habe ich eigene Gründe herauszufinden, was sich in der Kriegsschmiede ereignet hat. Und ich glaube, dass Sie jemanden brauchen, die an die Dunkelheit gewöhnt ist.

Mit freundlichen Grüßen

Eine Freundin


Hm, was soll ich davon halten? Eine raffinierte Fremde, die vor meinem Fenster im Dunkeln lauert? Sicher gibt es weniger unheimliche Möglichkeiten, einen Brief zu verschicken. Aber diese Fremde, wer auch immer sie sein mag, scheint mehr über die Kriegsschmiede zu wissen als alle anderen, mit denen ich gesprochen habe. Vielleicht könnte diese Person mir doch helfen ...

Oh oh, Toni scheint uns auf die Schliche gekommen zu sein. Wir sollten lieber keine Tagebuchseiten mehr stehlen.

Wenn ihr weitere Informationen über Archäologie wollt, solltet ihr nach den „Weg zur Archäologie“-Videos Ausschau halten. Dort erfahrt ihr alles Wissenswerte darüber, wie die Fertigkeit funktioniert.

Bis zum nächsten Mal, Abenteurer!