Neues

Untersuchungen zur Ausnutzung von Schatzjäger-Schlüsseln und nächste Schritte

Vielleicht habt ihr davon mitbekommen: Letzten Mittwoch, am 1. Januar, gab es bei der Feuerwerksfestival-Schatzjäger-Aktion einen Fehler, der Spielern erlaubte, die Preise unendlich oft zurücksetzen zu können.

Dieser Fehler betraf Spieler, die bei der vorigen Version der Aktion noch nicht teilgenommen hatten, die problemlos im Januar 2018 lief. Sobald wir von dem Problem hörten, folgten wir unseren üblichen Eskalationsprozessen und fügten innerhalb weniger Stunden einen Hotfix ein.

Leider hatten sich einige Spieler dazu entschieden, den Fehler auszunutzen, um große Mengen an Geld zu erzeugen. Das ist gegen unsere Regeln und führt immer dazu, dass Konten ohne Ausnahme gesperrt werden. Um das noch mal klarzustellen: Spieler, die Fehler ausnutzen, sind in RuneScape nicht willkommen, egal wie lange sie schon gespielt oder wie viel sie für das Spiel bezahlt haben.

Durch Untersuchungen entdeckten wir, dass eine erhöhte Menge an Goldmünzen ins Spiel kam, während der Fehler im Spiel war – ungefähr die doppelte Menge, die sonst typisch für einen Tag wäre. Für die gesamte Wirtschaft im Spiel ist das keine signifikante Menge und die Preise für Bonds und Gegenstände in der großen Markthalle wurden nicht nachteilig beeinflusst. Wir werden den Einfluss weiterhin beobachten und weitere Maßnahmen durchführen, falls notwendig.

Zum Zeitpunkt, als dieser Beitrag verfasst wurde, haben wir 15 Konten permanent und ungefähr 300 weitere temporär gesperrt, während wir weitere Untersuchungen sowie zusätzliche Korrekturen vornehmen, um Gegenstände, EP und Goldmünzen zu entfernen, die durch die Ausnutzung des Fehlers ins Spiel gelangt sind.

Wir möchten uns sowohl bei denen, die uns den Fehler meldeten, als auch bei allen Spielern für ihre Geduld bedanken, während wir das Problem untersuchten.


Euer RuneScape-Team